Start / ABR-Therapie / Warum ABR / ABR im Vergleich / CanChild  / 

CanChild

Das Canchild Centre for Childhood Disability ist lokalisiert an der McMaster University in Ontario, Canada. Sie fungiert als Forschungs- und Lehr Zentrum im Gebiet der behinderten Kinder.

Ihre Internetseite (http://canchild.ca/en/index.asp) bietet Eltern bedürftiger Kinder wissenschaftlich basierende Information über die zu erwartende Entwicklung ihres  Kindes, wie auch die aus Untersuchungen hervorgegangene Informationen über Lebensaspekte und –Erwartungen von Kindern mit Entwicklungsstörungen.

Das Canchild Team entwickelte ein System namens Gross Motor Function Classification System. Dieses System klassifiziert behinderte Kinder aufgrund ihrer Grobmotor-Kapazität und der Abhängigkeit von mechanischer Hilfe. Das GMFCS System klassifiziert Kindern von Level I bis Level V mit Level I als niedrigste Stufe und V als schwerwiegendsten Grad der Behinderung.

Das Gross Motor Function Measure (GMFM) ist ein Klinisches Werkzeug um Veränderungen in der grobmotorischen Funktion in Kindern mit Cerebral-Parese. Es beinhaltet 66 Motor Funktionen welche die motorische Entwicklung eines Kindes representieren.

Ebenfalls wichtig und von Nutzen ist das dritte Element entwickelt von CanChild, die sogenannte Gross Motor Funktion Kurve. Diese Kurve ist auf der offiziellen Internetseite zu finden und auch herunterzuladen.

Anhand der von CanChild entwickelten und zur Verfügung gestellten Informationen sind Eltern imstande die innerhalb unseres Gesundheitssystem zu erwartenden Entwicklung ihres eigenen Kindes nachzuvollziehen.

ABR Angestellte und Mitarbeiter unterstützen die Untersuchungen und Funde CanChilds, und das von ihnen entwickelt System des GMFCS. Die soeben erwähnten dokumentierten Nachforschungen des CanChild`s Team ermöglichen es dem ABR Team und den im ABR Programm involvierten Eltern die durch ABR Therapie erlangten Resultate in ein größeres und definiertes Spektrum einzuordnen.

Zum Beispiel: Ein Kind in der Kategorie des Levels IV, das bis zum Alter von drei Jahren keine Kopf Kontrolle entwickelt hat, wird- nach tabellarischer Darstellung von GMFCS- keine Kopf Kontrolle mehr aufweisen. (http://motorgrowth.canchild.ca/en/MotorGrowthCurves/resources/MotorGrowthCurves.pdf)

In vielen hunderten Fällen jedoch, unter denen sich Kinder und Erwachsene aller fünf Level befanden, wiesen einige, seien es schwere Level V Fälle oder auch moderate Level III, immer noch unerwartete Reserven und Möglichkeiten für essentielle Veränderungen auf.