Start / Zielgruppen / Kinder / Angeborene Herzfehler / 

ABR und vererbte Herz Defekte

Kinder mit vererbten Herz Defekten sind normalerweise konfrontiert mit ständigen Operationen in den frühen Tagen und Jahren ihres Lebens.

Um das Herz zu erreichen, müssen massive und wiederholte Schnitte in Gewebe und Membranen innerhalb des Brustkorbs vollzogen werden. Das Photo welches sie unten sehen zeigt die integrierten Strukturen innerhalb des Brustkorbs.

From The Integral Anatomy Series, Vol. 3, (c) Gil Hedley 2006, used with permission.

Man kann sehen dass der Brustkorb nicht nur aus einer Ansammlung von einzelnen Wirbeln und Rippen besteht, sondern durch das Durchziehen und Umgeben von Bindegewebe eine Einheit bildet.

In den frühen Jahren waren diese Strukturen relativ weich und biegsam. Massives Vernarben von Gewebe nach operativen Eingriffen kann jedoch zu einem weiteren Ungleichgewicht in Spannungskräften innerhalb des Brustkorbs führen.  Das wiederum führt zu späteren Brustkorbs-Deformierungen und Skoliose.

Kinder mit einem schwachen Brustkorbvolumen weisen Schwierigkeiten auf einen gesunden Bewegungsapparat zu entwickeln, sowie aufgrund dessen unter sozialen Integrationsproblemen und erziehungsbedingten Schwierigkeiten zu leiden.

Werden ABR Methoden auf den Brustkorb angewandt, so stärken diese effektiv das Brustkorbvolumen. Daher wird empfohlen, Kinder postoperativ nach Herz und Brustkorb Eingriffen so schnell wie möglich zu behandeln.