Start / Zielgruppen / Kinder / Kinder mit besonderen Bedürfnissen / 

ABR und die bedürftigen Kinder

Alle bedürftigen Kinder leiden im Grunde genommen unter druckbedingter Schwachheit.

Diese Schwachheit ist generell global, kann aber unter Umständen in gewissen Gebieten des Körpers (wie zum Beispiel bei halbseitig behinderten Kindern) auf einer Seite verstärkt auftreten.

In schweren Fällen tritt diese Schwachheit offensichtlich auf, in weniger betroffenen Kindern ist sie jedoch dennoch so präsent um die generelle Funktion des Kindes stark zu beeinträchtigen.

Druckbedingte Schwachheit ist unter anderem in Rumpf Strukturen zu finden, jedoch auch im Weichgewebe der Gelenkkapseln. Behandlungen durch klassisch physikalische Therapie haben jedoch keinen ausreichenden Effekt auf diese Strukturen, sie bedürfen einer Technik welche eine spontane Reaktion stimulieren kann.

Die entwickelte ABR Technik wurde aufgrunddessen für Kinder von milden bis hin zu schweren Entwicklungsstörungen entwickelt.